Ruderrevier

Das Bootshaus liegt am Rhein-Herne-Kanal (Kanalkilometer 9,0), der den Rhein in Duisburg und den Dortmund-Ems-Kanal im Osten verbindet. Der Kanalabschnitt von 17,6 km zwischen den beiden Schleusen Oberhausen-Lirich ( Kanalkilometer 5,6) und Gelsenkirchen (Kanalkilometer 23,2) steht für den Rudersport zur Verfügung.

1000-Meter-Strecke

Der Start ist unmittelbar an der Fussgängerbrücke bei Kanalkilometer 10,0 gelegen. 
Das Ziel befindet sich am Bootshaus bei Kanalkilometer 9,0. Während der Regatta bestehen vier Bahnen. 
Auf der nördlichen Bahn wird zum Start gerudert.
Es ist von beiden Seiten des Ufers möglich, das Renngeschehen zu beobachten. 
Fahrradverkehr ist nur am nördlichen Ufer möglich.

6000-Meter-Strecke

Beim 6000-Meter-Langstreckentest wird bei Kanal-km 12,5 gestartet. Alle Boote fahren vom Bootsteg nach Osten und versammeln sich hinter der Startlinie im ehemaligen Schleusenbecken östlich der Brücke Einbeleckstraße. Von dort wird die Startposition entsprechend der Meldeergebnisse eingenommen. Nach dem Zieleinlauf kann auf einer Strecke von 1000 m bis zu Schleuse Oberhausen ausgerudert werden.

Fahrtrichtungen: Während des Langstreckentests wird auf der südlichen Kanalseite, bei den Fahrten zum Start und zurück vom Ziel zum Boothaus auf der nördlichen Kanalseite gerudert!

Hinweis für Begleitpersonen: Am nördlichen Ufer besteht ein Rad-Fußweg, der bis auf ein kurzes Teilstück zwischen Stadion und Eisenbahnbrücke unmittelbar am Wasser verläuft